CD G - Black Rills Records

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gäa/Alraunes Alptraum, CD

Gäa/Alraunes Alptraum, CD

Deutschland, 1975, das unveröffentlichte zweite Album. Genauso gut wie die andere, selber Musikstil mit langen Tracks. Deutsch gesungen. Mit 4 Bonus-Tracks von 1980. Garden of Delights CD 025. *Unreleased second album from 1975. As good as their other album with long tracks sugn in german language (the main spot of Gäa was always much more on the sound than on the poems). With 4 bonus tracks fro 1980. Garden of Delights CD 025.

24.00 CHF Hinzufügen
Gäa/Auf der Bahn zum Uranus, CD

Gäa/Auf der Bahn zum Uranus, CD

Gäa aus dem Saarland spielten deutschsprachigen progressiven Rock. Ihren Namen entlehnten sie der altgriechischen Götterwelt, wo Gaia (lateinische Schreibweise Gäa) die Göttin der Erde und der Fruchtbarkeit ist. Die einzige LP der Gruppe, “Auf der Bahn zum Uranus”, erschien 1974 in Kleinauflage auf dem Kerston-Label und wird heute mit etwa 600 € gehandelt. Es ist ein ausgereiftes und ausgewogenes Werk, dessen künstlerischer Wert erst spät erkannt wurde. Die geschmackvolle Hülle wurde von Eduard Bell gestaltet, Bruder des Gäa-Bassisten Peter Bell. Es gab mehrere Neuausgaben der Platte, sowohl als LP als auch als CD, doch leider nicht immer rechtmäßig veröffentlicht. Die CD auf Garden of Delights wurde in Zusammenarbeit mit den Künstlern erstellt und erscheint im Original-Cover. // The Saarland group Gäa played German-language progressive rock. Their band name derives from the ancient Greek gods, where Gaia (Latin notation: Gäa) is the goddess of the earth and fertility. The group’s only LP, “Auf der Bahn zum Uranus”, was a short run released on the Kerston label in 1974 and is today sold at about € 600. It is a mature and well-balanced album, the artistic value of which long remained undiscovered. The tasteful cover was designed by Eduard Bell, the brother of Gäa bassist Peter Bell. There were several re-issues of the album – LPs as well as CDs -, but unfortunately not all of them legitimate releases. The CD on Garden of Delights was released in co-operation with the artists and has the original cover artwork.
Garden of Delight CD 175 EAN 4016342001755

22.00 CHF Hinzufügen
Galahad/Vae Victis, CD q

Galahad/Vae Victis, CD q

COD 38227.

22.00 CHF Hinzufügen
Galaxy/Visions, CD

Galaxy/Visions, CD

Deutschland, 1978. Artrock/Hardrock mit viel Effekten und Sänger im Stil von Krokus. Lange Tracks. Mit 32-Seiten Booklet. *Germany, 1978, artrock/hardrock with effects and singer in style Krokus. Long tracks. With colour booklet of 32 pages. Garden of Delights CD 063.

20.00 CHF Hinzufügen
Garden Wall/Chimica, CD

Garden Wall/Chimica, CD

Deutschland/Italien 1997. Prog-Metal mit kompositorischen bzw. melodische Leckerbissen und viel Keyboard. WMMS 117.

5.00 CHF Hinzufügen
Garybaldi/Astrolabio, CD

Garybaldi/Astrolabio, CD

Im luxuriösen Mini-LP Cover. Italien, ex-Gleemen, auch mit Bambi Fossati an der Leadgitarre. Dieses zweite Album von 1973, in der Besetzung als Trio aufgenommen, tönt etwas instrumentaler. Die zweite Hälfte ist live aufgenommen. Musikalisch kommt die Musik recht nahe an Jimi Hendrix Experience heran. Their second album still featuring Bambi Fossati on guitars. The second side was recorded live and it was realized in trio line-up sounding more instrumental than earlier albums and coming pretty close to Jimi Hendrix Experience. BTF, VM CD116

25.00 CHF Hinzufügen
Garybaldi/Nuda, CD

Garybaldi/Nuda, CD

Italien, 1972. 3-teiliges Klappcover. Ex-Gleemen, das erste Album. Eine der besten italienischen Scheiben, in ihrer Vielschichtigkeit und Virtuosität recht schwierig zu beschreiben. Hart und gewaltig gut sind vor allem die Gitarrenriffs im Hendrix-Stil wo man mit lässiger Eleganz und scheinbar mühelos die Konkurrenz in diesem Bereich einfach hinwegfegte. Dazwischen gibt’s extremen Psychedelic mit Effekten aber auch schöne wohl komponierte ruhigere Songs. Italienisch gesungen. *Italy 1972. One of the best italian items, difficult to describe caused by the virtuosity and complexity of the music. The guitar riffing in Hendrix-style is extremely heavy and great, a demonstration how to blow easily similar bands away. Extremely psychedelic including lots of effects is included as well as well composed songs. Lyrics in italian language. VM 114.

30.00 CHF Hinzufügen
Genesis/In the Beginning, CD

Genesis/In the Beginning, CD

US-Band von 1969. Hat in dem Sinne gar nichts mit Genesis zu tun. Heavy Progressiv/Beat mit teilweise einem Hang zu melodischer Musik. Durchzogen; Geschmackssache. Teilweise sehr gut und packend mit dreckigen Gitarren. Teilweise driftet es in die Sechziger Jahre und etwas Belangloses ab. Wirklich zu packen vermag vor allem das dritte Stück mit Sängerin im Jefferson Airplane-Stil und dann das letzte Stück mit sechzehn Minuten Spielzeit bietet wieder excellenten Psychedelic/Progressiv. Black Rose BR137.

22.00 CHF Hinzufügen
Gentle Giant/Same, CD

Gentle Giant/Same, CD

1970; REPUK 1035; in gatefold cardboard cover

23.00 CHF Hinzufügen
Geysir/Same, CD

Geysir/Same, CD

Island, 1974, das einzige Album der nordamerikanischen Band, ursprünglich auf dem Hljómplötur label realisiert. Eine schöne, eher ruhige Scheibe mit viel filigranen akustischen Gitarren und melodiösen Melodien die allerdings nie in Kitsch verfallen, eher komplex und verschachtelt. Eine Mischung aus schönem Folk und leicht Anspruchsvollerem. Underground Masters UM016.

25.00 CHF Hinzufügen
Ghosts of Dawn/Means & Delusions, CD

Ghosts of Dawn/Means & Delusions, CD

Rarer Grunge/Gitarrenrock/Heavy, mit super Gitarrenparts. Ohne Nr.

15.00 CHF Hinzufügen
Ghosts of Dawn/Sunchild, CD

Ghosts of Dawn/Sunchild, CD

WMMS 090.

15.00 CHF Hinzufügen
Gila/Bury my heart at wounded knee, CD

Gila/Bury my heart at wounded knee, CD

1973 & 1 Bonus-Track. 32-seitiges Booklet. Gila machte sich damals in neuer Besetzung an ein Konzeptalbum über die Unterdrückung der Indianer. *Germany, 1973 & 1 Bonus-Track. Gila in the completely new lineup of 1973. 32-page booklet. A concept-album dealing with the oppression suffered by Indians. Garden of Delights CD 046.

20.00 CHF Hinzufügen
Gila/Nightworks, CD

Gila/Nightworks, CD

Eigentlich ist "Night works" die zweite Gila-Platte und "Bury my heart at Wounded Knee" erst die dritte: bisher unbekannte Stücke, eingespielt bei einem Auftritt am 26.2.1972 noch in ihrer ersten Besetzung. Die Aufnahme entspricht zwar nicht ganz heutigen Ansprüchen, wurde aber mit höchstem Aufwand und den neuesten technischen Mitteln digital entrauscht und aufbereitet, jedoch nicht verändert. Ein paar Mängel und Unebenheiten, die doch noch zurückblieben, möge der Hörer verzeihen: Mehr war nicht möglich. Conny Veit selbst malte das Umschlagbild. Das Heft von 32 Seiten enthält eine mehr als ausführliche Geschichte der Gruppe in deutsch, englisch und schwedisch, eine übergenaue Diskographie, reichlichst Label- und Coverabbildungen usw. Da bleiben hoffentlich keine Wünsche offen. Die bisher gefragteste CD in vorliegender Reihe. // "Night works" is actually Gila’s second record, "Bury my heart at Wounded Knee" only the third, featuring tracks unknown up until now, which were recorded during a gig on 2 / 26 / 1972 with the band’s first line-up. The recording quality does not meet today’s expectations, but a lot of effort was invested to get rid of background hiss and other noises with the help of the most modern digital equipment. Nothing was changed, however, and listeners may forgive some flaws and imperfections as it was impossible to do more. The picture on the cover was painted by Conny Veit himself. The 32-page booklet contains an extremely elaborate history of the band in German, English and Swedish, a very meticulous discography and all sorts of photos of labels and covers, leaving nothing left to be desired. The so far most wanted CD on this label.
Garden of Delight CD 035 EAN 4016342000352

22.00 CHF Hinzufügen
Gila/Same, CD

Gila/Same, CD

Digpack & Poster. 1971er BASF-Scheibe. Free electric sound mit massenhaft Orgel und Mellotron, Effekten und gewaltigen Space-Sequenzen. Eine der besten Scheiben auf diesem Gebiet, ein Muss für Elektronik-Fans. *Originally published in 1971 on BASF Germany. Free electric sound featuring tons of organ and mellotron, effects and incredible grooving space sequences. One of the best discs in this area, a must for fans of electronic music. Second Battle SB 021.

24.00 CHF Hinzufügen
Giles Giles & Fripp/The cheerful insanity of, CD

Giles Giles & Fripp/The cheerful insanity of, CD

& 6 Bonus-Tracks. UK 1968. Ecletic Discs ECLCD1021.

22.00 CHF Hinzufügen
Ginger/Live in Zürich, CD

Ginger/Live in Zürich, CD

Live im May 2008 aufgenommen. Zürcher Band. Spaciger 70er Jahre Bluesrock mit vielen Improvisationen. Das Songmaterial besteht aus Coverversionen und eigenem Material. *band from Zürich, the CD contains a live gig recorded in May 2008. They play seventy blues rock covers as well as own material with great improvisations in an own, very spacey style. WIS 2603.

16.00 CHF Hinzufügen
Glass Hammer/Lex Rex, CD

Glass Hammer/Lex Rex, CD

Diese ist nur teilweise etwas Yes-lastig, teilweise auch recht komplex und schräg im Canterbury-Stil. Auch dieses Album ist enorm gut. *Sounds partly a bit yes-like, in other parts also very complex and in Canterbury-style. Also this album is a really great one. SR1134.

16.00 CHF Hinzufügen
Glass Hammer/The middle earth album, CD

Glass Hammer/The middle earth album, CD

Eine erstaunliche Sache, wenn ich nicht wüsste, das dies Glasshammer ist, könnte man dies über weite Strecken mit einem mittelalterlich/irischen Folkalbum verwechseln. Der Sytheziser hatte hier gerade Pause. Aber trotzdem erfrischend gut. *A really astonishing work, if I would not know that this is glasshammer, I would think this must be an irish band playing music from the middle adges/irish folk. Not a lot of synthesizer but really great. SR1311.

20.00 CHF Hinzufügen
Glorias, the/Goodtimes, CD

Glorias, the/Goodtimes, CD

Basler Garage-Band mit Sixties-Feeling. Gut, rasant, unterhaltsam. Werden mit jedem Album besser, Aufnahmequalität steigend, dies das 3. Werk. Mit Bernie von Atlantis Records. Nur wenige Coverversionen von Pretty Things oder Count Five, der Rest ist selbstkomponiert.

12.00 CHF Hinzufügen
Goliath/Same, CD

Goliath/Same, CD

1970. Viel Querflöte, Saxophon, eine gute Sängerin und sehr rasant und kraftvoll gespielt. Seit Langem endlich wieder eine sehr gute Scheibe in dieser Art, die mutmasslich die Wenigsten bereits besitzen. ER 42110.

25.00 CHF Hinzufügen
Gomorrha/I turned to See whose voice it was, CD

Gomorrha/I turned to See whose voice it was, CD

1972er Brain Klassiker. Alles lange Tracks mit massenhaft guten Gitarren, etwas dezenterer Orgel und abwechslungsreichen Solos. Recht hart. Ein Muss. Englisch gesungen.* German classic released in 1972er on Brain. All tracks quite heavy dominated by lots of creative solos with great guitars and also some organ. Quite hard stuff. A must. Sugn in English language. PMS 7052.

25.00 CHF Hinzufügen
Gomorrha/Trauma, CD

Gomorrha/Trauma, CD

remastered mit 9 Bonus Tracks. Deutschland 1969-70. Legendärer psychedelischer Kölner Underground aus der Soundküche des für gute Aufnahmen bekannten Produzenten Conny Plank, in Englischer Sprache. Imposanter Progressive Rock, selbst wenn Teile etwas an die Beatles erinnern. Longhair LHC131. Germany, 1969-70. Great psychedelic underground legend from Cologne founded in the late sixities. Produced by Deutschrock mastermind Conny Plank, this English version of their first album offered some impressive progressive tracks, even some of them are in the vein of the Beatles. Longhair LHC 131.

20.00 CHF Hinzufügen
Good Rats/Ratcity in Blue, CD

Good Rats/Ratcity in Blue, CD

Album von 1976 mit dem Bonus Track Mean Mother. Uncle Rat GRRCB0008

25.00 CHF Hinzufügen
Goodfrey, Robert John/ Fall of Hyperion, CD

Goodfrey, Robert John/ Fall of Hyperion, CD

1974, Soloalbum des späteren Enid Chefdenkers.
Operation Seraphim EWCD18

0.00 CHF Hinzufügen
Gordian Knot/Same, CD

Gordian Knot/Same, CD

Superbe Mischung aus Progressiv und Metal. Geplant als Projekt von Sean Reinert, Mitbegründer der Metal-Band Cynic, um sein hervorragendes Können an Bass und 12-string Chapman Stick zu demonstrieren. Bei Gordian Knot spielt er die Instrumente bis zum Limit. Percussive Bass-Linien, fliessende Glissandos und reine fetzende Leads die andere Gitarristen blass aussehen lassen. Für solche Komplexität konnte nur mit exzellenten Musikern gearbeitet werden und das Lineup umfasst dementsprechend Hochkarätiges aus der Progressiv- und Metal-Szene, nämlich: Trey Gunn (King Crimson), Sean Reinert (Cynic), John Myung (Dream Theatre), Glenn Snelwar (Ever) und Ron Jarzombek (Watchtower & Spastic Ink)

10.00 CHF Hinzufügen
Grannje/Same, CD

Grannje/Same, CD

England, 1971. Psych./Folk/Rock. Ein Hammer, die gekonnte Mischung mit langen Tracks aus akkustischem Folk mit filigranen Gitarren und Flöte und komplexem Siebziger Progressiv mit schweren kochenden elektrischen Gitarren. Mittelhart. HMP CD-027.

12.00 CHF Hinzufügen
Graphite/Live in Cornwall 1971, CD

Graphite/Live in Cornwall 1971, CD

Audio Archives AACD 025.

18.00 CHF Hinzufügen
Grave/ Grave 1, CD

Grave/ Grave 1, CD

Die einzige LP von Grave, heute mit über 1000 DM gehandelt, wurde 1975 im Jugendhaus Brinkum bei Bremen unter allereinfachsten Umständen eingespielt. Sie ist durchaus hörenswert, doch dürfte sich manch einer an den sehr amateurhaften Aufnahmen stören. Davon heben sich deutlich die letzten vier der sieben Zusatzstücke ab, die erst 1989 unter wesentlich besseren Bedingungen entstanden. Die gesamte CD stammt von den Mutterbändern. // The one and only album by Grave worth nearly US$1000 nowadays was recorded in 1975 in Jugendhaus Brinkum near Bremen by most simple techniques. Although remarkable, you may criticize the unprofessional recording techniques. The last four of the seven bonus tracks however were recorded in 1989 under improved conditions. The complete CD was taken from the master tapes.
Garden of Delight CD 007 EAN 4016342000079

22.00 CHF Hinzufügen
Gravestone/War. Germany 1980, CD

Gravestone/War. Germany 1980, CD

Progressive, no hard rock/metal as their later ones; from the master tape. Garden of Delights CD 138.

20.00 CHF Hinzufügen
Greenwood, Nicholas/Cold Cuts, CD

Greenwood, Nicholas/Cold Cuts, CD

1972. Ex-Arthur Brown. Das Cover lässt endgültig jeden zum Vegetarier werden. Die Musik allerdings ist vom Feinsten, Arhur-Brown-mässig. Viel Orgel, gute Gitarren, super Gesang. *1972, ex-Arthur Brown. The cover gives you the last kick to become a vegetarian but the music is of the finest in style Arthur Brown, with lots of organ, great guitars and also great singer. Flamed gems GEM 10.

20.00 CHF Hinzufügen
Gringo/Same, CD

Gringo/Same, CD

England, 1971. & 2 Bonus-Tracks (Audio Archive AACD 036) und Bandgeschichte im Booklet. Halbhart, eine Kombination aus melodischem leicht endsechziger Angehauchtem und etwas komplexerem Material, ohne dass die härteren Stellen jedoch ausser Kontrolle geraten. Recht ausgewogen mit Schwergewicht auf dem guten Songmaterial.

24.00 CHF Hinzufügen
Grupa 220/Slike, CD

Grupa 220/Slike, CD

1974. Eine der legendärsten und besten Scheiben aus dem ehemaligen Jugoslawien mit total sieben Tracks. Bei vier davon handelt es sich um guten geradliniger Hardrock der feinsten Sorte mit gewaltigen Gitarren. Die restlichen drei Tracks sind – wie oft bei Balkan-Scheiben – von weicher, romantischer Natur. Durchgehend serbisch gesungen. Radioactive RRCD124.

22.00 CHF Hinzufügen
Guildenstern/Guildenstern, CD

Guildenstern/Guildenstern, CD

Deutschland, 1978/79, mit Bernd Scholl, unrealisierte Aufnahmen. Guter keyboardlastiger progressiver Rock nach Art der frühen Genesis, frühen Yes, Camel oder Eloy. Veröffentlichungen von Guildenstern gab es zwar nicht, doch blieben einige klanglich zufriedenstellende Aufnahmen erhalten, die nun auf der Guildenstern-CD zu hören sind: acht Stücke aus dem Übungsraum sowie drei live in Flörsheim am 29.9.1979 aus ihrer Rock-Oper "Life's a stage". Alle Stück sind selbstgeschrieben und meist rein instrumental. Zum Teil sind sie mit doppelhalsiger zwölfsaitiger Gitarre gespielt. Garden of Delights CD 164.

20.00 CHF Hinzufügen
Guilloteens/Action Action Action. 2CD

Guilloteens/Action Action Action. 2CD

great Double CD - complete works of this Memphis Garage band. Break 015/16.

25.00 CHF Hinzufügen
Gurnemanz/Fair Margaret and sweet William, CD

Gurnemanz/Fair Margaret and sweet William, CD

Gurnemanz aus dem Rheinland wurden am 5.5.1972 gegründet und spielten mittelalterlich beeinflußten Folk, mit Laute, Flöte, Sitar usw. 1975 veröffentlichten sie ihre LP „Spielmannskinder“ und 1977 „No rays of noise“. Doch schon vorher hatten sie drei Tonbänder herausgebracht, nämlich 1972 „Fair Margaret and sweet William“, 1973 „Liaze“ und 1974 „Sisu“, jeweils etwa eine Dreiviertelstunde lang. John Cremer, der damals die Aufnahmen leitete, hat zum Glück die Mutterbänder bis heute aufbewahrt. In seinem hochgerüsteten Railroad-Tracks-Studio holte er nun alles aus ihnen an Klang heraus, was möglich war. Als Zusatz hört man auf der CD drei Stücke von einem der allerersten Gurnemanz-Auftritte, ebenfalls von John Cremer mitgeschnitten. Im Heftchen sind alle Texte abgedruckt, teils auch mit deutscher Übersetzung und Erläuterungen zur Entstehung. // Gurnemanz from the Rhineland area were founded on 5/5/1972. Their music was a kind of medieval folk with lute, flute, sitar, and similar instruments. In 1975 they released their LP “Spielmannskinder” and in 1977 “No rays of noise”. Before the band already had released three reel-to-reel tapes: “Fair Margaret and sweet William” (1972), “Liaze” (1973), and “Sisu” (1974) each of them lasting 45 min. Good for us, John Cremer who was responsible for the recordings had kept the master tapes. In his Railroad-Tracks-Studio he got all the sound possible out of them. On the now available CD you can find as a bonus three pieces from one of the very first Gurnemanz’ gigs (also recorded by John Cremer). The booklet shows all the lyrics including comments, and in part translated into German.
Garden of Delight CD 143 EAN 4016342001434

22.00 CHF Hinzufügen
Gurnemanz/No rays of noise, CD

Gurnemanz/No rays of noise, CD

Während die erste Gurnemanz-LP, "Spielmannskinder" von 1975, noch traditioneller Folk war, enthielt die zweite, "No rays of noise" von 1977, schon reichlich progressive Bestandteile, weshalb sie in dieser Reihe als CD wiederveröffentlicht wurde. Die meisten Stücke werden von Manuela Schmitz gesungen, ein paar auch von Wolfgang Riedel und Wolfgang Scheel oder gemeinsam. Zwei sind deutschsprachig, die übrigen englisch. Dank der langen CD-Laufzeit war es möglich, die für 1979 vorgesehene, aber dann doch nicht erschienene dritte Gurnemanz-LP "Blue moon" hier anzuhängen. Da sie damals noch nicht eingespielt worden war, mußte dabei allerdings auf Bühnenfassungen zurückgegriffen werden. Das geradezu verschwenderisch ausgestattete Heftchen hat einen Umfang von 32 Seiten und läßt keine Wünsche offen.

While Gurnemanz’s first album from 1975, "Spielmannskinder" ("Minstrels’ children"), was based on traditional folk, the second album from 1977, "No rays of noise", contained various progressive elements. That’s why it is re-released in this series on CD. Most tracks are sung by Manuela Schmitz, some by Wolfgang Riedel or Wolfgang Scheel or by all of them together. Two song lyrics are in German, the others in English. The long running time of a CD made it possible to add their third album "Blue moon" which was planned for release in 1979 but never saw the light of day. As it was not yet recorded in the studio, live versions of the song material had to be used. The booklet of 32 pages is sumptuously decorated, leaving no wishes open. It includes a large band history, tour dates, all song lyrics and many photographs.
Garden of Delight CD 017 EAN 4016342000178

22.00 CHF Hinzufügen
Guru Guru/Essen 1970, CD

Guru Guru/Essen 1970, CD

Vom 22. bis 25.10.1970 fand in der Grugahalle das 3. Essener Pop- and Blues-Festival statt, mit Gruppen wie Guru Guru, Xhol, Embryo, Fotheringhay, East of Eden, Gun, Q 65, Quiver und Taste. Roland Verheyen, Mitarbeiter des Veranstalters Konrad Mallison, schnitt damals die ganze Veranstaltung unmittelbar vom Mischpult mit. Seine Witwe Margot hatte die Bänder bis heute aufbewahrt, doch war zwischenzeitlich etwa die Hälfte davon überspielt worden. Immerhin, ein Teil ist gerettet und konnte jetzt von Garden of Delights erworben werden. Nach aufwendiger Nachbearbeitung, ohne aber das Klangbild zu verfälschen, war der Auftritt von Guru Guru veröffentlichungsreif. Das Farbheft von 36 Seiten enthält eine ausführliche Geschichte der Frühzeit von Guru Guru, eine elfseitige Diskographie, Covernachdrucke und teils bisher unveröffentlichte Bilder. // The 3rd Essen Pop & Blues Festival took place in the Gruga Hall between 22 and 25 October 1970, featuring bands such as Guru Guru, Xhol, Embryo, Fotheringhay, East of Eden, Q 65, Gun, Quiver and Taste. Roland Verheyen, a staff member of promoter Konrad Mallison, recorded the entire festival directly from the soundboard. About a half of the tapes had meanwhile been used for other recordings, but a large part of the original recordings has survived. Garden of Delights has acquired the rights to these tapes. A lot of studio processing without any noticeable changes in the sound had become necessary to make the Guru Guru gig suitable for release. The 36-page colour booklet contains everything a collector might be looking for: a detailed history of early Guru Guru, an 11-page discography, reprints of covers and partly unpublished band photos.
Garden of Delight CD 075 EAN 4016342000758

22.00 CHF Hinzufügen
Guru Guru/Wiesbaden 1972, CD

Guru Guru/Wiesbaden 1972, CD

Drei lange Tracks in guter Soundqualität mit hervorragender Gitarre. 30-seitiges Booklet in deutsch/englisch – schlichtweg ein Muss für Fans. *Three very long tracks with great guitar in good sound quality. 30 page booklet in german/english – simply a must for fans. Garden of Delight CD 129.

22.00 CHF Hinzufügen
Guru Guru/Wiesbaden 1973, CD

Guru Guru/Wiesbaden 1973, CD

Am 17.9.1973 spielten Guru Guru in der Wartburg, einem Wiesbadener Saal. Es war einer der Auftritte, die von Muck Krieger aus dem Umfeld von Xhol (Caravan) mitgeschnitten wurden. Seine Ausrüstung dafür war vom Allerbesten, was damals zu haben war: ein Uher-Bandgerät CR 124 und zwei Revox-Mikrophone für den räumlichen Klang, die gleiche wie im Jahr zuvor (CD "Wiesbaden 1972"). Das Ergebnis ist zufriedenstellend, wenn auch der gelegentliche Gesang etwas dünn und verhallt daherkommt. Das lag zum Teil allerdings auch an der damaligen Beschallung im Saal. "Ooga booga" läßt mit seinen 37 Minuten Dauer viel Raum für freie Improvisationen. Der "Round dance" und "Das Zwickmaschinchen" stammen von ihrer fünften LP "Don't call us", die damals gerade eingespielt worden war. Damit sind Muck Kriegers Bestände, was Guru Guru angeht, nun erschöpft.

Guru Guru played in the Wartburg, a Wiesbaden hall, on September 17th, 1973. It was one of the gigs recorded by Xhol (Caravan) acquaintance Muck Krieger. His recording equipment was then state-of-the-art: an Uher tape recorder CR 124 and two Revox microphones for the stereo sound, the equipment he had used the year before (CD "Wiesbaden 1972"). The result has turned out satisfactory, although the occasional singing sounds slightly thready and reverberant. That is partly due, however, to the live sound reproduction during the gig. With its 37 minutes, "Ooga booga" leaves a lot of space for free improvisation. "Round dance" and "Das Zwickmaschinchen" are from their fifth LP, "Don't call us", which had just been recorded at that time. Thus, Muck Krieger's supply of Guru Guru materials has been exhausted.
Garden of Delights CD 156 EAN 4016342001564

22.00 CHF Hinzufügen
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü