CD S - Black Rills Records - Vinyl und CD für den Musikkenner

Direkt zum Seiteninhalt
CD's Sabicas zu The Syn
Von 1967. Eine fantastische, zeitlose Mischung aus Flamenco, Progressive, Psychedelic und Jazzrock mit super elektrischen und akustischen Gitarren. Remastered von den Mastertapes und mit gutem Booklet. *Fantastic, timeless mixture of authentic traditional Flamenco, Progressive Rock, Psychedelic Rock and Jazz rock with great electric and acoustic guitars. Remastered from the master tapes and with great booklet. Longhair LHC 00048.
20.00 CHF
Hinzufügen
Eine hervorragende italienische Band auf dem Label Kaliphonia. Komplexer synphonischer Progressiv der eher gediegenen unbombastischen Art mit teilweise ruhigen feinen Passagen. Dazwischen hat es aber auch handfeste Gitarren, eher schwere Orgel, viel Querflöte und hin und wieder leicht psychedelische Effekte... könnte auch Leuten gefallen die sonst nicht unbedingt auf Synphonik stehen. Durchgehend italienisch gesungen.
20.00 CHF
Hinzufügen
USA 1970, Guter Progressiv Rock. Radioactive Records CD081.
18.00 CHF
Hinzufügen
Das erste Album vom 1973/74. Die Nachfolgeband von Subject Esq. Eine unglaubliche Mischung aus Jazzrock, Folk und Artrockteilen mit Mellotron (nur wenige Deutsche Bands hatten eines) die an Yes erinnern. OW 022.
24.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland, 1976. Das zweite Album. Ein gute Mischung aus Deutschrock mit Querflöte, ausbalanciertem gediegenem Artrock mit Elektronik-Touch und Teilen die sehr an Frank Zappa erinnern. OW021.
25.00 CHF
Hinzufügen
Britische Folkband von 1980. Das einzige Album als Privatpressung
25.00 CHF
Hinzufügen
Lemmy Klimister's erste Band. Hier noch als Gitarrist und Sänger von 1968.
Mit 2 Bonustracks.
25.00 CHF
Hinzufügen
England, 1970. Das einzige Album der Band, ein grossartiges hart progressives Album das aus einer Mischung von Psychedelic und Blues besteht die auch heute noch frisch tönt. Samuel Prody is a British band that only recorded one self titled album in 1970. Like many great bands of the period, they had a fantastic live act and their self-titled debut was a heavy mix of psych and blues that still sounds fresh. TT012.
18.00 CHF
Hinzufügen
1st album of 1980 + 2 Bonus Tracks. I forgot this and the following title for a longtime to mention on my webpage – therefore I still have it. MR CD 1002-2.
16.00 CHF
Hinzufügen
2nd album of 1980 + 2 Bonus Tracks. MR CD 1001-2.
16.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland 1981, ähnlich wie Eela Craig, Machiavel oder frühe Genesis. 1981, German progressive like Eela Craig, Machiavel or early Genesis. FGBG 4121
20.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland, 1979er Brain Scheibe. Das dritte Album aufgenommen 1978. Superber zeitlos gleitender Progressiv, ELP-ähnlich mit Spacerock und Jazzelementen. Neu remastered und mit 3 Live Bonus-Tracks vom selben Jahr. EREACD 1004.
20.00 CHF
Hinzufügen
Richard Pinhas und Maurice Dantec. Elektronik/Progressiv. Spannungsgeladene Elektronik mit psychedelischen Elementen, musikalisch erinnert es stellenweise an "Mirage von Klaus Schulze", nur viel mehr psychedelisch und extremer in seiner Spärlichkeit. Rune 131.
22.00 CHF
Hinzufügen
1993. FBG 4094.AR
20.00 CHF
Hinzufügen
2011, Comeback der australische Symphonic Rock Band. Viel Orgel.
Im Digipack Nomade Rock AA0001000
25.00 CHF
Hinzufügen
Das erste Album von 1968, mit einem Bonus-Track der auf den Original-LP's nicht enthalten war. Ende Sechziger Sound mit kurzen Tracks, melodisch bis garagen-lastig mit teilweise skurril-düsteren Einschlägen. Essex 1006 CD.
15.00 CHF
Hinzufügen
1972. Geniale Mischung aus Progressiv, Jazz, Avantgarde und Flöte. Einziges Album der Band, ohne Frage eine der Scheiben die ein Muss in die Italien-Sammlung sind. Mellow CD MMP 188.
15.00 CHF
Hinzufügen
In jewel box. Italien 1973. Italienisch gesungen. Eine Mischung aus quirligen schnellen Orgel- und Syntesizerpassagen die typisch für die wirklich grosse Scheiben des Symphonikbereiches sind; luftigen leichten Intermezzos mit Piano, Glöckchen und akustischen Instrumenten und dann wieder handfeste, schweren Gitarren mancherorts. Die typische unanahmliche italienische Mischung wo mit Fantasie und unendlicher Kreativität innerhalb jedes Stücks komponiert wurde. TRI 1004.
20.00 CHF
Hinzufügen
The flute in rock with musicians from german rock field around Fantasyy Factoryy Ohrwaschl
20.00 CHF
Hinzufügen
Symphonisch, beeinflusst von Yes, Camel, Steve Hacket und Pink Floyd .. eine gute Scheibe. early birds eb 003 (Second Battle sub-label).
18.00 CHF
Hinzufügen
UK 1979. Blues-Rock erster Güte, hart, rasant und mit viel Mundharmonika. Die Schwere wird etwas aufgelockert durch ein Sax. Take 350004.
18.00 CHF
Hinzufügen
UK 1973. feat. Chris Spedding/Andy Fraser. Rasanter Hardrock ohne Ecken und Kanten der vom Zusammenspiel lebt und vor allem den faszinierenden Gesang in den Vordergrund hebt. Das eigentliche Highlight ist der Sänger. Leicht Mainstream-beeinflusst. BCR 55001.
25.00 CHF
Hinzufügen
Recorded in 1971, Concept album, Kissing Spell KSCD9400-f
24.00 CHF
Hinzufügen
Koreanischer Psychedelic von 1979. Jigu JCDS-0628.
28.00 CHF
Hinzufügen
Hardcover Booklet. Aufgenommen in den McAdams Studios in Austin im Jahr 1977 und ursprünglich auf dem Ape Label in Austin erschienen, mit den 2 Bonus Tracks Mr. Butts und Insanitiy.*Psychedelic Yesterdays was recorded at McAdams studio in Austin in 1977 and originally released on the Austin-based Ape label. With the two bonus-tracks Mr. Butts and Insanity. Akarma AK 282.
25.00 CHF
Hinzufügen
60s Psychedelic Rockmit Einflüssen von Velvet Underground, Doors, Seeds und 13th Floor Elevators. Viel exotische Instrumente wie Sitar, Dumbek, Congas, Djembe und Mandolin lassen sogar ein wenig Beatles anklingen.
25.00 CHF
Hinzufügen
Frankreich 1976 + 5 bonus tracks, French progressive influenced by King Crimson; their debut. FGBG 4105.
20.00 CHF
Hinzufügen
+ 1 bonus-track, France 1979. FGBG 4177.
20.00 CHF
Hinzufügen
Eine neue Band aus Bern und Fribourg, instrumental, mit zwei Lead Gitarren. Die einmalige Mischung aus Pink Floyd, the Quens of the Stone Age, Schrägem à la King Crimson und Hardrock, stellenweise übernimmt das Drum die Basslinie. Feinster psychedelischer Spacerock. Black Rills CD BRR016. Cooking guitars with a unique blend of influences like modern rock, Pink Floyd, the Queens of the Stone Age, Underground and a spicy touch of King Crimson. Pink Floydesque rhythmic steady increases are alternating with bass lines continued by two leading guitars or even the drum, heavy riffs are alternating with melodic parts. Hot like a summer day at 35 degrees. Instrumental. Black Rills CD BRR016.
20.00 CHF
Hinzufügen
1973 in Korntal bei Stuttgart gegründet und nach dem Werk von Hermann Hesse benannt, spielten eine anspruchsvolle Mischung aus Progressiv- und Art-Rock mit Einflüssen von Psychedelic und Folk. Gerade vorliegendes Stück enthält besonders viele Psychedelic-Elemente. Auch wenn der Name "Weltschmerz" anderes vermuten läßt, ist die Platte außer auf "Weit weg" durchgehend englischsprachig. Sie erschien 1975 in einer Auflage von nur 400 Stück und ist inzwischen als eines der gesuchtesten Sammlerstücke kaum zu finden. Ein Demo-Band von Siddhartha, nach Veröffentlichung der LP eingespielt und etwa eine halbe Stunde lang, ist seit vielen Jahren verschwunden und leider bis heute nicht wieder aufgetaucht. Da auch keine brauchbaren Mitschnitte von Auftritten vorhanden waren, mußte bei der CD auf Zusatzstücke verzichtet werden. // Siddhartha, named after a novel by Hermann Hesse, were formed in 1973 in Korntal near Stuttgart. They performed an intelligent mix-ture of progressive and art rock influenced by psychedelia and folk. Although their 1975 album is called "Weltschmerz" all songs contain English lyrics except for "Weit weg". It was released in a limited edition of 400 copies and is now one of the most sought-after collectors’ items. A thirty minute demo tape by Siddhartha which was recorded after the release of their album has disappeared and has not yet been found. As no live gigs were recorded no additional tracks could be added to this CD issue. One of the best CDs in this series.
Garden of Delight CD 013 EAN 4016342000130
22.00 CHF
Hinzufügen
Das 4. Album der Schweden im Digipack. 2 lange Teile in 10 Stücke unterteilt, inspiriert von Led Zeppelin und Deep Purple aber etwas psychedelischer. Der zweite Teil ist indianisch, angefüllt mit steinernen Momenten, Sitar, Tablas und Elektrischen Instrumenten. Vielleicht das definitive Meisterwerk von Sienna Root, die Einflüsse gehen von der Incredible String Band über die Flower Travellin’ Band zum klassischen Siebziger Hardrock. Trans043.
25.00 CHF
Hinzufügen
Das 3. Album der Schweden im Digipack. Die Arbeit an dem Album dauerte über ein Jahr und ist eher untypisch für die Band weil sehr strukturiert und sehr sorgfältig gespielt. Eines ihrer aussergewöhnlichsten Alben. Trans034.
25.00 CHF
Hinzufügen
von 1994, Der Altmeister zieht gekonnt alle Register in Sachen Psychedelisch/Avantgardistische-Artrockfelder. WMMS 042.
15.00 CHF
Hinzufügen
WMMS. 5 lange Tracks, alle sehr abwechslungsreich. Mehrstimmiger Gesang, teils Genesis-angelehnt, teils leicht psychedelisch. Die Gitarrenparts ebenso abwechslungsreich aber hart. = progressiver Metal.
15.00 CHF
Hinzufügen
1970 lebten und spielten Manuela, Tiny, Thom und Wolfgang zusammen in München. Heraus kam dabei unter dem Namen Siloah ihre heute sehr gesuchte LP, deren Mutterbänder verloren sind. Sie erschien 1993 erstmals auf CD (Lost Pipedreams LP 013 CD), jedoch unzureichend entknistert und ohne Zusatzstücke. Nun liegt endlich eine einwandfreie Ausgabe davon vor, mit allem, was damals eingespielt wurde: auch dem Stück von der äußerst seltenen "Release"-Zusammenstellung sowie ihrer Single "Mit Tiny nach Tanger", von der nur ein einziges Exemplar gefertigt wurde. Krönung des Ganzen ist das Farbheft von 28 Seiten, das keine Wünsche offenläßt und die damalige Zeit auf sehr anschauliche Weise wieder lebendig werden läßt. Die zweite Platte von Siloah, "Sukram Gurk", 1972 in neuer Besetzung eingespielt, soll bald folgen. // In 1970 Manuela, Tiny, Thom and Wolfgang were living and playing together in Munich. Under the name of Siloah they released a now highly sought-after LP whose master tapes are lost. In 1993 it was released on CD for the first time (Lost Pipedreams LP 013 CD), but unsufficiently decrackled and without any bonus tracks. Now at last there is a flawless re-issue of it including everything recorded at that time - even the track from the extremely rare "Release" sampler as well as their 7'' "Mit Tiny nach Tanger", of which only one copy was made. But what is most impressive is the 28-page booklet in colour, which leaves nothing to be desired. Siloah’s second album, "Sukram Gurk", recorded with a new line-up in 1972, is soon to follow. Dag Erik Asbjørnsen: "Siloah made two LPs, regarded as among the most frenzied on the German underground scene."
Garden of Delights CD 029. EAN 4016342000291
22.00 CHF
Hinzufügen
Als sich nach der ersten Siloah-Platte ihre Münchener Hippie-Kommune aufgelöst hatte, gründete Thom Argauer die Gruppe 1971 neu. Unter ebenso einfachen Bedingungen entstanden und wiederum sehr psychedelisch geraten, fehlt "Sukram Gurk" jedoch etwas von der Ausstrahlung des Erstlings. Thom bediente nun die Tasten statt der Gitarre. Beide Werke waren bereits 1993 auf Lost Pipedreams als CD veröffentlicht worden, doch wurde nun bei dieser endgültigen Ausgabe das Knistern in der zweiten Hälfte von "Feast of the pickpockets" entfernt. Vom Mutterband. Ein Zeitzeugnis für die, die alles haben müssen. Mit Farbheft von zwanzig Seiten. Thom Argauer, ein netter Mensch, ohne dessen Hilfe die beiden Siloah-CDs kaum möglich gewesen wären, verstarb Anfang 1999. // SILOAH was re-formed by Thom Argauer in 1971 after their Munich hippie community had split following the release of the band’s first record. Although "Sukram Gurk" was recorded under the same elementary conditions as its predecessor and had a similar psychedelic touch, it fails to achieve the sort of charisma evident in the first record. Thom now played the keyboards instead of the guitar. Both works were released on CD as early as 1993 on the Lost Pipedreams label, but this final release has crackling sounds in the second part of "Feast of the pickpockets" removed from the master tape. It bears witness to the music of that time, a must only for those who want to have everything. Thom Argauer, a very nice guy, whose help was essential in releasing the two Siloah CDs, died in early 1999.
Garden of Delight CD 033 EAN 4016342000338
22.00 CHF
Hinzufügen
Spanisch gesungene Artrock Scheibe einer kubanischen Band. 6 Traks von 1978 und dazu 3 Bonustracks von 1981. Hat leichte Ähnlichkeiten mit Renaissance. Mehrstimmiger Gesang. Jewel Case mit Karton Hülle. Sol & Deneb CDSD1003
26.00 CHF
Hinzufügen
USA, 1979, heavy progressive, ex-Demian, ex-Bubble Puppy. FR 2003.
20.00 CHF
Hinzufügen
Genausogut wie „Moments“. Ausgewählte Songs der letzten Jahre mit der jetzigen (besten) Formation neu eingespielt. Die gekonnte Mischung aus komplexen leicht schrägen Tracks mit viel Keyboard (oder eher Mellotron), handfestem Rock und träumerischen Ohrwurm-Balladen. Man bleibt dabei immer typisch schweizerisch Eigenständig.
25.00 CHF
Hinzufügen
Eine vergriffene, kultige Holyground Scheibe produziert von Mike Levon. Kissing Spell CD KSG 005.
22.00 CHF
Hinzufügen
Skyline aus dem Raum Bielefeld entstanden aus den bekannten Virus, hatten mit deren Musik aber kaum noch etwas gemeinsam. Was sie jetzt spielten war Jazzrock mit leichten Funk-Einflüssen und englischem Gesang; insgesamt viel glatter als das, was man von Virus kennt. Ihre einzige LP , „Louise for one night“, wurde im Herbst 1975 aufgenommen und 1976 in einer Auflage von 500 Stück im Eigenverlag veröffentlicht. Bei „Umsonst und draußen“ in Vlotho traten Skyline 1976 und 1977 auf und sind auch auf den Festival-LPs mit je einem Stück vertreten. Diese beiden Live-Stücke sind der Skyline-CD als Zusatz angehängt. Die hochbegabten Jürgen (George) Kochbeck und Michael Stickdorn, die später groß herauskommen sollten und heute noch als vielgefragte Studio-Profis arbeiten, machten damals gerade ihre ersten musikalischen Gehversuche. // Skyline from the Bielefeld area emerged out of the well-known band Virus; they had, however, hardly anything in common with their predecessor’s music. What they now played was jazz-rock with slight funky influences and English lyrics; altogether much smoother than the music by Virus. Their only LP, “Louise for one night”, was recorded in fall of 1975 and released as a privata pressing in an edition of 500 copies in 1976. Skyline took part in the Vlotho “Umsonst und draußen” (“Free and open air”) festivals 1976 and 1977. They are also represented on the festival LPs with one track on each LP. These two live pieces are bonus tracks to the present CD. Jürgen (George) Kochbeck and Michael Stickdorn, who were to become quite famous in later years and are still working as studio professionals, then took their first steps in the German music business.
Garden of Delight CD 128 EAN 4016342001281
22.00 CHF
Hinzufügen
Digipack. Eine der verrücktesten Avantgarde/RIO/Progressiv Bands die es überhaupt gibt / *one of the craziest avant, rio, progbands ever. MALS 260.
25.00 CHF
Hinzufügen
Digipack. Genauso verrückt wie die andere. *as crazy as the other album. MALS262
25.00 CHF
Hinzufügen
USA, 1999. Nicht gerade dass was man sich unter einer rauchenden Grossmutter vorstellt. Guter Progressiver Fusion. Leicht extrem mit sehr viel Saxophon und viel Bass. Die schräg/schaurig/geniale Sorte immer knapp am Rande zwischen Genie, Anhörbarem und völlig Abgedrehtem. mmp 149027-9909.
20.00 CHF
Hinzufügen
USA, 2002, ungewöhnlich und sehr schräg. Instrumental, mit einem rechten Hang zu Schrägem. Teilweise macht man mit dem Saxophon sehr viel Druck, teilweise wird’s aber auch etwas entspannender mit schönen Gitarren und archaisch sich anhörenden Klangzusätzen......die natürlich allesamt auch schräge Melodienbögen aufweisen..... das ist ihr Markenzeichen. mmp 149-3001.
20.00 CHF
Hinzufügen
Aufgenommen Anfang Siebziger blieb die Scheibe unveröffentlicht und erschien Mitte Neunziger erstmals. Musikalisch hervorragender Bluesrock , soundtechnisch blieb sie reduziert, daran hat sich auch jetzt nichts verändert. *Recorded begin seventies this album was published for the first time mid nineties. The music is great bluesrock, the recording quality was reduced and didn’t became better. RRCD077.
20.00 CHF
Hinzufügen
Griechenland, 1972. Schon etwas archaischer mit deutlichen R & B Anklängen aber immer noch recht ähnlich wie das erste Album, auch über jeden Zweifel erhaben.
20.00 CHF
Hinzufügen
US-Band im Digipack. Höhrern zu empfehlen, die den Canterbury-Stil mögen mit vielen Wechseln, eher gitarrenlastig und noch mehr basslastig. LE-1027.
12.00 CHF
Hinzufügen
1996, Französische Band aus der Bretagne. Die Band wurde im 1972 gegründet und spielt französischen Folk. Mitreissend gespielt.
25.00 CHF
Hinzufügen
Eine hart progressive Monsterscheibe von 1978. DDR 512.
30.00 CHF
Hinzufügen
Was haben Soul Caravan auf Garden of Delights zu suchen? Nun, in ihren ersten Jahren spielten sie wirklich reinen Soul mit einem gelegentlichen Jazz oder Blues zur Abwechslung. Doch dieser Auftritt stammt aus ihren letzten Tagen vor der Umbenennung in Xhol Caravan, von Anfang 1969. Man hört schon, wohin die Entwicklung gehen sollte. Der Klang ist einwandfrei, für die damalige Zeit sogar erstaunlich gut. Leider ist der Mitschnitt nicht vollständig. Immerhin reichen die knapp vierzig erhaltenen Minuten so gerade eben für eine CD. Neben zwei unvermeidlichen alten Soul-Klassikern („(Sittin’ on) the dock of the bay“ von Otis Redding und „Lick a stick“ von James Brown) und einem Jazz-Standard („My favorite things“ von John Coltrane) bringen Soul Caravan eine frühe Fassung ihres selbstgeschriebenen „All green“, dazu ein Schlagzeugsolo. // What are Soul Caravan doing on a label like Garden of Delights? Well, during their first years, they actually played pure soul music, sometimes jazz or blues. But this concert was given in the last days before their renaming into Xhol Caravan, at the beginning of 1969. Here, the direction that should be followed can already be discerned. The sound is excellent, even amazingly good for those days. Unfortunately, the recordings are not complete. At least, the nearly forty minutes conserved are just enough for one CD. Apart from two inevitable old soul classics (“(Sittin’ on) the dock of the bay” by Otis Redding and “Lick a stick” by James Brown) and a jazz standard (“My favorite things” by John Coltrane), Soul Caravan present a very early version of their self-written track “All green” and a drum solo by Skip. A testimonial to their times.
Garden of Delight CD 115 EAN 4016342001151
22.00 CHF
Hinzufügen
Brasilien 1970. Mischung aus schönem orgellastigen Beat, R&B und steilem Garage mit kurzen Songs aber auch an wenigen Stellen leicht obskurem Heimwerker-Feeling. Einige der Songs hart mit massivstem und gewaltigem Gitarreneinsatz, andere zeichnen sich durch einen sehr stimmungsvollen guten Aufbau aus. Englisch gesungen. Eine rare Scheibe. Der Haken: einen Song hat man selbst geschrieben und alles andere sind Coverversionen. Shadoks Music 035.
23.00 CHF
Hinzufügen
Die Band wurde 1972 in Nordfrankreich gegründet und die Masterbänder galten lange Zeit als verschollen. Dies ist die erste, bekanntere Scheibe von 1976. Bestechend schöner Folk (beide Scheiben sind französisch gesungen) mit der ganzen Palette mittelalterlicher Instrumente (Bodhran, Spinett, Geige etc) ähnlich wie Pentangle. Diese Scheibe ist das Verbindungsglied zwischen französischem Folk im Stil von Malicorne (frühe Phase) und englischem Folk wie Pentangle oder Bert Jansch. Ein Hammer. *Formed in 1972 in northern france their albums has remained as hidden treasuries for decades. This is their first album of 1976. Beautiful melodies (both their discs are sugn in french language) and the full spectrum of middle ages instruments (bodhran, spinet, violin etc.) in similar style as Pentangle. This disc is the missing linking piece between the french folk scene like Malicorne (early releases) and english folk like Pentangle or Bert Jansch. A hammer. Guerrson Guesscd031.
20.00 CHF
Hinzufügen
Das erste Album der Supergroup bestehend aus Musikern von Blackfoot, Molly Hatchet, Radio Tokyo und Rissongton Band. Klassischer heisser Southern Rock von Musikern die ihr Handwerk verstehen. Mit einem Bonus-Track der nur auf der europäischen Ausgaben enthalten ist. RHCD36.
15.00 CHF
Hinzufügen
Das zweite Album mit Dave Hlubek (Molly Hatchet), Jakson “Thunderfoot” Spires (Blackfoot), Jay Johnson (Rossington Band) und Charles Hart (Radio Tokyo). Klassischer Südstaaten-Bluesrock mit allen besten Zutaten wie Doppelgitarren, harten Riffs und einer grossen Portion gut geschriebenen Songs. RHCD61
15.00 CHF
Hinzufügen
Australien, 1972. Kult. Musikalisch besteht die Scheibe aus Stücken mit schnellen, harten und giftigen Gitarren (ein begnadeter Gitarrist!) aber auch langsameren coolen blues-lastigen Stücken. Allen gemeinsam ist ein Underground-Feeling und psychedelische Effekte. Unter mittelhart bis recht harter Musik einzustufen. Ascension ANCD 027.
15.00 CHF
Hinzufügen
mit Folk Alchemist Timothy Renner (Mourning Cloack) sind die Zutaten dieser Scheibe sehr traditioneller Folk/Blues aus den Appalachen. Das Repertoire besteht aus Grabsteinblues, Mörderballaden, Geistersongs und so weiter, teilweise mit alten Instrumenten meisterhaft gespielt. 2 bonus tracks. September Gurls Records SGCD30.
18.00 CHF
Hinzufügen
Brasilien, 1971. Soundtrack zum gleichnamigen Hippie-Film. Schöne Mischung aus melodischem End-Sechziger-Feeling, röhrenden harten Gitarren, Hippie-Folk und leichtem R & B. Shadocks 027.
24.00 CHF
Hinzufügen
1974. Unveröffentlichtes Album, pre- Schicke-Führs-Fröhling. Musikalisch ähnlich wie SFF. Vier sehr lange Tracks mit viel Platz für Improvisationen einerseits und schönem Songmaterial andererseits. Unreleased album, Germany 1974, pre- Schicke-Führs-Fröhling in similar music style. Four very long tracks with enough place for great improvisations as well as wonderful melodies.
18.00 CHF
Hinzufügen
Sehr guter Psychedelic aus Mexico von 1970, mit träumerischer Orgel im Procol Harum-Stil, West Coast ähnlichen Gitarrensolos und Fuzzgitarren im Hintergrund, gesungen in Englisch. BMG PECD-471.
0.00 CHF
Hinzufügen
Dänemark, eine Mischung aus Tömrerclaus-ähnlichem Sound, Orgel und Psychedelic, angereichert mit giftigen Steilwand-psychedelischen Effekten. * Danmark, sounds like mixing Tömrerclaus-sound with organ and full loaded psychedelia. A real promising discovery. Orpheus Records ORPH 004 ca.
23.00 CHF
Hinzufügen
One of the best hippy West coast releases with deep emotional eastern influenced songwriting and instrumentation, jangling guitar and mystical vocals. They made one single on OM record in 1966 and taught the Paul Butterfield Blues Band how to jam on their epic 'East-West' album. After Ted Lucas left, they went on as 3 piece and recorded some tracks in 1967. Contains detailed bio and photos and great artwork by Sid Brown. (RD records)
20.00 CHF
Hinzufügen
1995. Elektronisches Ambient Space Projekt des Ex High Tide und Hawkwind Musikers Simon House. Hypnotic CLEO 95002.
20.00 CHF
Hinzufügen
1970-1971, REP 4846.
22.00 CHF
Hinzufügen
Radiant RA005.
20.00 CHF
Hinzufügen
amerikanische Ausgabe, Metal Blade/Radiant 3984-14244-2.
18.00 CHF
Hinzufügen
Die erste Scheibe im original US-Cover. SYNCD 14.
22.00 CHF
Hinzufügen
RA-002.
18.00 CHF
Hinzufügen
Gekonnt wird Ruhiges, Melodisches, Schräges und Druckvolles so auf einen Nenner gebracht dass es über weite Strecken absolut kurzweilig, abwechslungsreich und sehr gut anhörbar bleibt. Vielleicht ist dies das Geheimnis - irgendwie schafft man das Kunststück die Essenz so rüberzubringen dass es zwar recht Progressiv bleibt aber gleichzeitig auch ins Ohr geht. Metal Blade/Radiant 3984-14335-2.
18.00 CHF
Hinzufügen
& 2 Bonus, Schweiz, 1972. Diese war schon immer eine der begehrtesten CH-Scheiben. Harter Progressiv mit weicheren Folk-Teilen im Stil amerikanischer Bands. Die beiden Bonus-Tracks sind genial und machen die Scheibe noch eine Runde besser als sie bereits war.
20.00 CHF
Hinzufügen
USA. Hervorragender Spacerock. Gut ein Drittel sind Coverversionen von Can, the Hates, Amon Düül und Hawkwind - der Rest ist Spacerock der Hausmarke "Sehr gut". BWRCD 020-2.
16.00 CHF
Hinzufügen
1980 + 2 Bonus Tracks. Diese tauchte seit Jahren auf Synphonischen Suchlisten auf, ohne dass einer sagen konnte wie sie wohl tönen mag. Hier ist sie: eine Fantasystory mit viel Keys und 12-saiten Gitarre. Musikalisch recht abwechslungsreich, progressiv, synphonisch bis hart-schräg, und wie dies mit diesen Fantasystories meist ist (z.B. Pär Lindh/Bilbo) Geräuschen unterlegt. Sehr gut. Sprawling Productions Ltd SPL-9801
20.00 CHF
Hinzufügen
Livekonzert, ohne Overdubs aufgenommen in Fribourg und Appenzell.
20.00 CHF
Hinzufügen
Das beste Starglow Energy-Werk überhaupt: lange Tracks kraftvoll-dynamisch, psychedelisch und musikalisch perfekt. Eine durchlaufende Fantasy- Geschichte über Trolle, Regenbögen, Tänzer und Magier in Colourworld. Das Highlight ist der Siebzehn-minütige Titeltrack "Celdan" mit einerseits synphonischen Elementen und das andererseits psychedelisch beinahe an Quatermass erinnert. Mit einem versteckten Bonus Track. Im Gimmix-Cover mit Türen zum Aufklappen. Das vierte und letzte Album.
20.00 CHF
Hinzufügen
Die erste Scheibe der schweizer Band. Noch stark im Bluesrock verwurzelt.
Als LP eine rare und seltene Scheibe. Letzte Exemplare
20.00 CHF
Hinzufügen
Die zweite Scheibe, ein bleibender Klassiker. Mit dabei die umwerfend einmalige psychedelische Version von "Eleanor Rigby" der Beatles. Digpack. *Their probably best release, a classic. Included is an absolutely unique and very psychedelic version of the Beatles song "Eleanor Rigby". Digipack
20.00 CHF
Hinzufügen
England, 1971. Digipack. Ein Klassiker, eines der besten fünfzig harten Progressiv Alben aller Zeiten. Superbe Gitarren, guter Sänger und bestes Songmaterial. Ein Muss. *England, 1971. A classic, one of the top fifty heavy progressive albums ever with hot cooking guitars, great singer and good song material. To file under “must”. ARF 104.
20.00 CHF
Hinzufügen
mit einem Bonus Track. Delec CD 063.
20.00 CHF
Hinzufügen
Zwei Alben auf einer CD. Delec CD 064.
20.00 CHF
Hinzufügen
Das begehrte Stück im Digipack, genial-düstere Aufmachung mit FOC-Cover. Rhino Handmade 7839.
25.00 CHF
Hinzufügen
Korea-Ausgabe, farbiges Cover. England 1975. Folk-Rock ähnlich wie Mellow Candle mit schöner Sängerin, Violinen, Mandolinen, vielen arachischen Instrumenten und leicht psychedelisch wabernd und vernebelt – die kultige Sorte Folk. Si Wan SRMC 4036.
25.00 CHF
Hinzufügen
Die englische Ausgabe. England 1975. Folk-Rock ähnlich wie Mellow Candle mit schöner Sängerin, Violinen, Mandolinen, vielen arachischen Instrumenten und leicht psychedelisch wabernd und vernebelt – die kultige Sorte Folk. KSCD 9430.
25.00 CHF
Hinzufügen
Heavy Stonerrock von 1999, BOS003.
18.00 CHF
Hinzufügen
Japan, 1971. Eine der besten japanischen heavy Blues-Rock Scheiben aller Zeiten. Zwei der Bandmitglieder spielten später bei Flied Egg. *Japan, 1971. One of Japan’s bests bluesrock acts. Two of the musicians enjoyed later Flied Egg. BR 163.
22.00 CHF
Hinzufügen
USA, 1967. They hailed from the San Francisco Bay Areas East Bay music scene in the mid 60’s and were truly one of the “early birds” and innovators who made their own distinct brand of Rock-N-Roll. They played in a heavy-psychedelic-garage style, sounding somewhat reminiscent of the Jefferson Airplane, (early) Mad River, Buffalo Springfield, Quicksilver Messenger Service and Frumious Bandersnatch. These previously unreleased recordings have survived for the last four decades in a box on a shelf in a band member’s closet. The amazing music of this guitar based quartet ranges from catchy electric folk tunes and “West Coast” garage rock to raw energetic acid jams lasting over 10 minutes. Great stereo sound quality throughout their ten original cuts not to mention their freaky cover version of J D Loudermilk’s Tobacco Road. In 1968 they switched guitar players, added a girl singer and changed their name to the Dandelion Wine. Truly a masterpiece!!! WIS-1041.
20.00 CHF
Hinzufügen
von 1971. PL 516
20.00 CHF
Hinzufügen
1973. ER 42125
20.00 CHF
Hinzufügen
1970. Eine Scheibe die anfangs nicht so ganz einfach ins Ohr geht, mit jedem mal anhören jedoch besser wird, weil gewisse Songs sich langsam steigern und plötzlich ist man dann völlig fasziniert von der Musik die anfangs doch etwas zu weit hergeholt schien. Weit über die Hälfte sind sogar superbe Gitarrensolos mit absolut heissen Gitarren, also auch für Leute die härteres anhören unbedingt zu empfehlen. Dazwischen gibt’s melodischere Teile ..... die Scheibe ist beinahe jedem zu empfehlen. WH 90305.
20.00 CHF
Hinzufügen
Rock-Ska a la Police and Dire Straits / english lyrics, 1981 released on famous BRUTKASTEN label, a real must for all kraut - collectors
Ohrwaschl OW R03
24.00 CHF
Hinzufügen
Ein weiterer Klassiker aus den Gewölben des Südwestfunks hat das Tageslicht erblickt, aufgenommen an zwei Sessions im April und Mai während der 1972er Tour. Stud nahm dabei Lieder der ersten beiden Scheiben auf, um aber dem besonderen Anspruch der Radiohörer gerecht zu werden, wurden diese Stücke speziel variert. Longhair LHC 00081.
18.00 CHF
Hinzufügen
Von 1971, ein hervorragendes Album. Der Anfang ist relativ simpel mit dreckigen aber auch schönen akustischen Gitarren. Dann geht es weiter mit genialen, langen, hart-schrägen, verschachtelten, so richtig schön progressiven Tracks . Ein Muss in die Progressiv-Sammlung. RF 615.
20.00 CHF
Hinzufügen
ex-Taste, England, die Alben von 1971/72 auf einer CD. Abwechslungsreich, ein guter Viertel das was man von Taste erwarten würde, dreiviertel davon eher ruhig mit Geige, schönem Folk-Charakter und Piano-Einlagen. Free/Green Tree FR007.
22.00 CHF
Hinzufügen
Underground vom Feinsten, erschienen 1971 in winziger Auflage, so daß die LP heute kaum unter 2000 DM zu bekommen ist. Im bekannten Münchener Union-Studio sauber aufgenommen, überdauerten die Bänder 24 Jahre unbeschadet. Stücke wie "Ma-marihuana" sind ziemlich psychedelisch. Bei "Match I" kommt das Können der Gruppe besonders deutlich zur Geltung. Eine der besten CDs dieser Reihe. Mit fünf Zusatzstücken und aufwendigem Farbheftchen von 24 Seiten. // Originally released in a minimal edition in 1971, this is underground at its best. The album is worth much more than US$ 1000. The master tapes were perfectly recorded at the well known Munich Union studio and survived without damages 24 years. Tracks like "Ma-mari-huana’’ are pretty psychedelic. "Match I" shows the band’s artscraft. This is one of the label’s best CDs, with five bonus tracks and an expensive 24 page coloured booklet.
Garden of Delight CD 009 EAN 4016342000093
22.00 CHF
Hinzufügen
Progressiver Metal. WMMS 104.
12.00 CHF
Hinzufügen
Band aus dem Raum Münchenm Stielrichtung Progressiv mit einer Prise der englischen Caravan. Einzige LP der Band, Pre-Sahara. Als Bonussongs gibt's 2 Live Songs von 1971. Digipack Ohrwaschl
25.00 CHF
Hinzufügen
1972. Ein amerikanischer Singer/Songwriter traf einen englischen Violonisten/Composer und die beiden wurden vor allem in Frankreich äusserst erfolgreich. Eine wunderschöne, filigrane Folk/Songwriter-Scheibe mit hervorragender akustischer Gitarre, viel Violine und leicht wehmütiger Note. *France, 1972. An american singer/songwriter met an angelic violinist/composer. They became mainly in France very successfully. Their only one recording is a wonderful folk-songwriter work featuring finest acoustic guitars, great violon and a melancholic edge. Guerssen CD007.
24.00 CHF
Hinzufügen
Südafrika, 1970. Eine weitere gewaltige südafrikanische Rarität erstmals in sehr guter Tonqualität erhältlich. Fuzz-Gitarren all over...... überwiegend sehr hart und über jeden Zweifel erhaben, ein Klassiker in Sachen hart progressiver Rock. 12-seitiges Booklet. Freshcd 118.
20.00 CHF
Hinzufügen
Sun aus Hettenleidelheim bei Eisenberg in der Pfalz wurden im Sommer 1969 als Punished Sun gegründet und verkürzten 1974 ihren Namen zu Sun. Sie spielten progressiven Rock mit leichten Zappa- und Jazz-Einflüssen, allerdings ist der Gesang teilweise albern. Noch im gleichen Jahr 1974 füllten sie mit zwei langen Stücken eine ganze Seite auf der Doppel-LP „Proton 1“ (Kerston 65017), wo auch noch die Gruppen Zyma, Andorra, Penicillin und Nexus zu hören sind. 1980 brachten Sun dann endlich ihre eigene LP heraus, die ausschließlich selbstgeschriebene Stücke enthält und eine Auflage von 1000 Stück hatte. Die randvolle CD enthält diese vollständige LP, gezogen vom Mutterband, und als Zusatz die beiden Proton-Stücke, zwei unveröffentlichte aus dem Übungsraum von 1978 sowie zwei Studio-Aufnahmen, ebenfalls bislang unveröffentlicht. // Sun from Hettenleidelheim near Eisenberg in the Palatinate were founded under the name of Punished Sun in 1969 and shortened their name to Sun in 1974. They played progressive rock with slight Zappa and jazz influences; the singing, however, is in parts a bit silly. In that very year of 1974 they filled with two long tracks a whole side of the double LP “Proton 1” (Kerston FK 65017), on which also the bands Zyma, Andorra, Penicillin, and Nexus are to be heard. In 1980, Sun finally released their first own LP which contained exclusively self- written tracks, in an edition of 1000 copies. The brimful CD at hand contains this complete LP, drawn from the master tapes, and as bonus tracks the two Proton tracks “Leisure” and “To Celia”, two as yet unreleased pieces from rehearsals as well as two later studio recordings, also unreleased as yet.
Garden of Delights CD 137 EAN 4016342001373
22.00 CHF
Hinzufügen
Die Fusion-Gruppe Sunbirds wurde 1971 von den damals schon bekannten Jazzern Klaus Weiss (Schlagzeug) und Fritz Pauer (Tasten) in München gegründet. Dazu holten sie Ferdinand Povel an der Flöte, Jimmy Woode am Baß und den weltbekannten Gitarristen Philip Catherine. Der Name Sunbirds war ein Einfall von Fritz Pauer, ebenso die in E-Dur und E-Moll gehaltenen Stücke mit dem Namensbestandteil „sun“. Das E ist der sogenannte Sonnenton in der Esoterik. Dank ihrer guten Verbindungen bekamen sie schnell einen Vertrag beim damals neugegründeten BASF-Label. Die LP erschien noch im gleichen Jahr 1971 einfach als „Sunbirds“ (BASF 2021110-2). Die beiden bislang unveröffentlichten Zusatzstücke stammen ebenso wie die LP-/CD-Stücke von den Mutterbändern und wurden damals bei der gleichen Gelegenheit aufgenommen. // The fusion group Sunbirds was founded by the jazz musicians Klaus Weiss (drums) and Fritz Pauer (keyboards) in Munich in 1971, when the two of them had already made a name for themselves. They got Ferdinand Povel on flute, Jimmy Woode on bass and the world-famous guitarist Philip Catherine to join them. The band name Sunbirds was Fritz Pauer’s idea, as well as the songs in E major and E minor, carrying titles including the word “sun”. E is the sound representing the sun in esotericism. Due to their good connections, they could soon sign a contract with the then newly-founded BASF label. The LP was released in that same year of 1971, simply under the name of “Sunbirds” (BASF 2021110-2). The two as yet unreleased bonus tracks are from the same master tapes as the LP/CD tracks and were recorded at the same time.
Garden of delights CD 161 EAN 4016342001618
22.00 CHF
Hinzufügen
Fusion aus München, sanft-entspannt und mit Latin-Einflüssen. Nach der ersten Sunbirds-LP von 1971, noch mit Philip Catherine, hier nun die zweite und letzte, aufgenommen 1972, erschienen 1973 (Finger 2396101), und nun erstmals auf CD vorliegend, gezogen von den Mutterbändern, samt Zusatzstück “Mbira”, damals bei der gleichen Session aufgenommen. Es spielten ausnahmslos Meister ihres Fachs. Besonders Schlagzeuger Klaus Weiss, Keyboarder Fritz Pauer sowie die Bassisten Jimmy Woode und Ron Carter waren schon damals weltbekannt, und die anderen standen ihnen in Nichts nach. Die neun Leute waren so gut, daß alle Einspielungen schon beim ersten Versuch saßen. Leider blieb es bei den beiden Studio-Werken, Auftritte der Sunbirds kamen aus Zeitmangel nicht zustande. // Fusion from Munich, some smoothly relaxed kind of music with Latin influences. After the first Sunbirds LP from 1971, with Philip Catherine on guitar, the album at hand is the band's second and last one, recorded in 1972 and released in 1973 (Finger 2396101). It is the first CD version, drawn from the master tapes, including the bonus track "Mbira" which was then recorded during the same session. All of the musicians were masters of their trade. Drummer Klaus Weiss, keyboardist Fritz Pauer and bassists Jimmy Woode and Ron Carter were world-famous even back then, and the others were in no way inferior. The nine artists were so skilled that nearly all recordings were perfect at the first attempt. Unfortunately, the two studio albums should remain the band's only releases. There weren't any Sunbirds gigs for lack of time.
Garden of Delight CD 174 EAN 4016342001748
22.00 CHF
Hinzufügen
Neo-Psychedelic der rockigen Art mit Grunge- und Garage-Anteilen. Gitarrenlastig und gut. Einflüsse von den Doors, Litter, REM, Green on Red, aber eigenständig. Fällt hier musikalisch und zeitlich etwas aus dem Rahmen. // Neo-psychedelic with grunge and garage elements. Guitar-dominated and good. Influenced by The Doors, Litter, REM and Green on Red. Doesn’t fit well with the style of the other releases on that label. Garden of Delight CD 003 EAN 4016342000031
22.00 CHF
Hinzufügen
USA. Ein energetisches, positives und gutes Album im Stil später Yes. Privatpressung. *This is a very bright, energetic and enjoyable progressive rock album in the vein of late-70's Yes. USA, Private Pressing.
12.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland 1980 + 10 Bonus Tracks. Instrumental. Perlende Pianoläufe, ein besinnliches Saxophon, eine meisterhaft gespielte E-Gitarre, viele gute Einfälle und eine blitzsaubere Aufnahme lassen die Platte zu einem Hörgenusswerden. *Germany 1980 + 10 bonus tracks. Instrumental. Sparkling piano runs, a contemplative sax, masterwork on e-guitar connected with great ideas and a proper recording develop this album into an absolutely pleasure. Garden of Delights CD 159.
18.00 CHF
Hinzufügen
mit Terry Woods. Transatlantic/Demon TDEMCD11.
20.00 CHF
Hinzufügen
Brasilianische 2016-er Pressung des 3.ten Albums von 1987 der Progressive-Metal-Band.
Nomade Rock HEL 0352
25.00 CHF
Hinzufügen
Kanada, 1976. Ähnlich wie Happy the Man, sehr guter Symphonic-Rock. Musea FGBG 4366.AR.
25.00 CHF
Hinzufügen
England, 1969. Guter Folk. leicht psychedelisch. Die Scheibe besticht vor allem mit schönen Melodien und stellenweise mittelalterlichem Touch durch Querflöte. Teilweise eher ruhiger mit schönen Instrumenten. *England, 1969. Great folk with light psychedelic touches. Reason to love the music are the beautiful compositions and on some places a touch of middle ages caused by flutes. Partly quiet music with great instrumentation. Sunbeam SBRCD5007.
22.00 CHF
Hinzufügen
Reaktivierung der Band von Chris Squire aus den 60-er Jahren. Von der Urbesetzung ist nur noch nur noch Steve Nardelli übrig. Ein akkustisch ausgerichtetes Album das ein wenig an die neuen Pink Floyd erinnern lässt. Gute Scheibe für gemütliches Musikhören.
22.00 CHF
Hinzufügen


Zurück zum Seiteninhalt